Weiterbilden #1: Maskottchen selber machen!

  • von Lennart Prange

Teil #1 meiner Artikelserie „Weiterbilden“ ist vor euch. Ich widme mich heute diesen netten Maskottchen, welche viele Webseiten entscheidend aufwerten. Außerdem können sie sehr zur Markenbildung beitragen, da Menschen sich Tiere und Menschen besser merken können als abstrakte Bilder, oder? Leider ist nicht jeder fähig, solche Maskottchen zu erstellen und daher möchte ich euch ein wenig Hilfestellung leisten. Der Weg zu einem guten Maskottchen ist schwer, aber mir bringt er viel Spaß. Euch auch viel Spaß mit den folgenden Tutorials, der Inspiration und dem restlichen Artikel.

Kommentare und Social Bookmarks würden mich freuen.

An die Sache herangehen

Wie fängt man überhaupt an? Das möchte ich jetzt klären und den meiner Meinung nach besten Weg zeigen, um an ein Maskottchen heranzugehen.

Wozu passt ein Maskottchen?

Man sollte ein Gefühl dafür entwickeln, wo man ein Maskottchen einbauen kann. Stellt euch amazon mal mit einem Solchen vor. Das geht meiner Meinung nach gar nicht. Nachrichten-Seiten und Portale sollten auch ausgeschlossen werden. Normalerweise. Natürlich gibt es Ausnahmen, aber wenn ihr auf solchen Seiten das Maskottchen weglasst, seit ihr normalerweise auf der sicheren Seite. Natürlich ist der Kunde auch hier König und wenn er ausdrücklich nach einem Maskottchen verlangt, auch wenn es eigentlich nicht passt, solltet ihr es ihm nicht unbedingt abschlagen.

Maskottchen passen meiner Meinung nach vor allem zu Webseiten, die unter dem Motto „weniger ist mehr“ gemacht wurden. Diese Seiten sind oft sehr schlicht und minimalistisch, was das Design angeht. Ein Maskottchen kann das Gesamtbild entscheidend aufwerten.
Natürlich kann man das Ganze auch bei grafisch aufwändigeren Seiten benutzen, aber dann hat es nicht die große Wirkung, wie es bei schlichteren Seiten der Fall ist. Mehr seht ihr bei Inspiration.

Was muss ich lernen?

  • (Comic-) Zeichnen – Natürlich muss man erst mal lernen vernünftige Formen zu zeichnen und da die Maskottchen eher Comic als Realismus sind, wäre es wohl auch ratsam sich anzuschauen, wie Comiczeichner ihre Arbeit verrichten.
  • Kolorieren – Der Umgang mit Farben ist eigentlich nicht so schwer (jedenfalls nicht hier), da man nur Flächen füllen muss. Viel schwieriger sind…
  • Licht und Schatten – Der richtige Umgang mit Licht und Schatten ist meiner Meinung schwer. Allerdings wirken Figuren ohne Licht und Schatten sehr flach und das wollen wir für unsere Maskottchen nicht. Licht und Schatten setzt man allerdings viel weniger ein, als bei realistischen Zeichnungen.
  • Umgang mit dem Pfad Tool in Photoshop – Das Pfad Tool braucht man, um die Außenlinien nach zu ziehen. Das kann man auch per Hand machen, allerdings ist das wohl den fortgeschrittenen Zeichnern vorbehalten.

Welches Equipment brauche ich?

Man hat zwei Möglichkeiten: Entweder man zeichnet die Skizze mit Stift und Papier, scannt diese ein und arbeitet sie dann mit der Maus nach, oder man benutzt von Anfang an ein Grafik Tablett. Ich habe mich für die zweite Möglichkeit entschieden, obwohl ich meistens auch nochmal per Stift und Papier vorskizziere. Wie ihr’s macht ist letztendlich egal. Nicht jeder hat ein Grafiktablett, aber auch nicht jeder hat einen Scanner. Nehmt die Methode, die euch am besten gefällt und richtet danach die Ausrüstung aus.

Tutorials

Jetzt geht es ans Lernen. Ich habe ziemlich viel gefunden (auch wenn 6 Seiten nach wenig aussehen) und denke, dass ihr damit was anfangen könnt.

(Comic-)Zeichnen lernen

tut_1

Dieses Tutorial ist recht komplex und spricht auch Licht und Schatten an.

tut_2

Hier gibt es massig Tutorials!

tut_3

Hier gibt es ebenfalls sehr viele Tutorials!

Maskottchen Design mit Photoshop

tut_4

Ein hervorrangendes Tutorial bei psdtuts.

tut_5

Ein Tutorial beim smashingmagazine. Es ist vom gleichen Autor wie das Obere.

tut_6

Eine Tutorialsammlung

Das Pfad-Tool von Photoshop

tut_7

Das Pfad Tool wird erklärt!

tut_8

Hier wird ebenfalls das Pfad Tool erklärt!

Inspiration

Inspiration gehört dazu. Ich habe einen sehr guten Beitrag vom smashingmagazine gefunden und denke, dass das reichen sollte.

insp

smashingmagazine listet hier einige gute Maskottchen auf. Von einfach bis schwer ist alles dabei!


17 Kommentare

  1. CREATESOMFING
    3. Oktober 2008 um 22:15 Uhr

    Danke, ich war auf der Suche nach solchen Zeichen Tutorials. Komme genau richtig!!

    CREATESOMFINGs letzter Beitrag..Quicktipp: Video2Brain SEO – Update

  2. Lennart Prange
    3. Oktober 2008 um 22:37 Uhr

    Bitte :). Jetzt kannst du dich weiterbilden ;).

  3. H3ad5hot
    3. Oktober 2008 um 22:56 Uhr

    Werd mal versuche mich da durchzuarbeiten, wird wahrscheinlich etwas länger dauern

  4. Mediensache
    3. Oktober 2008 um 23:25 Uhr

    Yeah cool,

    sowas kann ich auch super gebrauchen. mal sehen was bei mir so rauskommt.
    die figuren aus iGoogle (personalisierte seite) finde ich meist auch cool. jedoch habe ich dazu noch nirgends passende tutorials gefunden.

    freue mich schon auf die weiteren artikel.

    gruß
    damian

  5. pibo
    3. Oktober 2008 um 23:57 Uhr

    Interessanter Beitrag! Da kann ich in vielen Dingen nur zustimmen.

    Man hat auch die Möglichkeit Maskottchen zu erstellen, die nicht nach Vorlage eines Tieres bzw. Menschens stammen.

    Mit ein wenig Kreativität und Phantasie ist es „recht einfach“ möglich einem z.B. Schuhkarton oder Möbelstück Leben ein-zu-hauchen,sprich: es zu personifizieren.

    Hierbei kann man super mit Ohren, Augen und Händen arbeiten um der Sache/dem Maskottchen auch Ausdruckskraft zu verleihen.

    Gut ist auch, sich mit dem Thema Körpersprache, Gestik und Körperhaltung zu beschäftigen, da viele aussagen oftmals über diese, statt über die Sprache getroffen werden.

    Hierbei bietet die Physiognomie eine interessante Hilfestellung.

  6. pibo
    4. Oktober 2008 um 00:01 Uhr
  7. NeX
    4. Oktober 2008 um 00:15 Uhr

    Gerade heute hatte ich die Idee ein Maskotchen zu machen. Wer hat da von wem abgeschaut ^^

  8. Lennart Prange
    4. Oktober 2008 um 12:50 Uhr

    @ Pibo: Danke für den Link. Ich kannte ihn schon, habe ihn allerdings nicht wieder gefunden.

    @ Mediensache: Deine URL ist falsch. Ich korrigier das mal, ok?

  9. Mediensache
    4. Oktober 2008 um 13:10 Uhr

    @lennart
    oh ja gerne.
    war ich wohl einwenig zu schnell beim tippen 😉

    gruß

  10. Mediensache
    4. Oktober 2008 um 13:54 Uhr

    Übrigens:
    Deine Suche geht nicht 😉
    Man sieht immer die Startseite (genauso wie bei mir ^^, beim Relaunch wird dies entfernt).

    Mediensaches letzter Beitrag..Blog-Einnahmen – September

  11. OrangeBlue
    4. Oktober 2008 um 14:00 Uhr

    Cool, wieder ein Super Artikel !

  12. Lennart Prange
    6. Oktober 2008 um 20:59 Uhr

    @ Mediensache: Das Problem mit der Suche ist uns bekannt 🙂 trotzdem danke.

    Danke OrangeBlue 🙂

  13. Oliver
    3. März 2011 um 15:46 Uhr

    Unglaublich wie einige Leute zeichnen können oder? Der Drunken Monkey ist ja sowas von cool geworden, ich beneide solche Künstler immer und liebe diese Cartoon Serien. 🙂

    Danke für diesen hilfreichen Artikel zum Maskottchen zeichnen 😉

    Liebe Grüße
    Olli

  14. SEO Bloger
    14. Februar 2012 um 16:35 Uhr

    Also selber machen, ne. Da bezahl´ ich lieber Leute die das jeden Tag machen. Man muss nicht alles lernen / können. Habt ihr da einen Tipp?

Trackbacks/Pingbacks