Weiterbilden #4: Flash

  • von Lennart Prange

flash Mit diesem Beitrag über Flash will ich die Artikelserie nun gerne beenden. Ich hab euch Tutorials, Inspiration und Tipps zu den Themen 3d, Maskottchen Design und Icon Design geliefert. Mit Flash kommt eine Technologie hinzu, die viele fasziniert. Sie ist nicht einfach zu lernen, aber wenn man sie erstmal beherrscht, kann man beeindruckende Ergebnisse erzielen. In diesem Beitrag bekommt ihr Inspiration, Tutorials und Tipps zum Thema Flash.

Kommentare und Social Bookmarks würden mich wie immer freuen.

An die Sache herangehen

Dieser Artikel ist ein wenig anders aufgebaut als die anderen. Was man lernen muss sollte klar sein: Den Umgang mit dem Programm Adobe Flash inklusive ActionScript. Ich will ich euch aber, bevor ihr euch ans Lernen macht, über die „dunklen“ Seiten von Flash aufklären.

Warum man Flash nicht verwenden sollte

  • Flash ist nicht überall verfügbar – Die meisten Privatpersonen haben zwar das Flash Plugin installiert, die neuste Version ist aber nicht bei allen verfügbar. Weiterhin ist Flash auf vielen Rechnern in Firmen nicht zu finden und die Angestellten haben häufig auch nicht genug Rechte dafür, Flash zu installieren.
  • Zurück Button geht nicht – Reine Flash Seiten nehmen dem Nutzer die Möglichkeit, den Zurück-Button des Browsers zu verwenden. Usability ist etwas anderes.
  • SEO – Es ist zwar besser geworden, aber die Indexierung von Flash Seiten bei Google ist immer noch nicht so gut, wie bei normalen xhtml/css Seiten.
  • Es limitiert die Möglichkeiten – Flash schränkt die Möglichkeiten der Nutzer extrem ein. Man kann per strg+f nichts suchen. Die Schrift kann man ebenfalls nicht vergrößern.

Warum man Flash verwenden sollte

  • Viele Möglichkeiten – Mit Flash kann man extrem viel machen: Online Applikationen, Videos und einfache Animationen.
  • Es lädt vergleichsweise schnell – Im Gegensatz zu Java usw. lädt Flash schnell, wenn man die Videos richtig optimiert.
  • Es belebt eine Website – Wer Flashseiten gewohnt ist, wird unsere normalen Seiten langweilig finden. Gute Flasher können eine Website zum „leben“ bringen. Bäume können animiert werden, hier und da kann eine Katze um die Ecke schauen.
  • Es beeindruckt – Wenn man die Technologie wirklich gemeistert hat, beeindruckt sie zweifellos.

Fazit

Für mich gibt es zu viele Gründe, die gegen Flash sprechen. Ich nutze die Technologie deshalb nicht, um eine Website mit ein paar Fade Effekten aufzupeppen. Für Online Applikationen ist Flash aber super und wenn man Videos einbinden will, gibt es auch keine bessere Wahl. Interessant ist auch die Möglichkeit, eine Moderation einzubauen, welche die Website kurz erklärt.

Tutorials

Hier sind ein paar sehr gute Tutorials, die euch Flash erklären sollten. Weekly Flash tutorial roundup #1 - Flash tutorials

Weitere Round Ups:

Adobe - Flash Developer Center

Inspiration

MAZDA 6 AgencyNet Interactive wmteam cm ownyourc piotrow

3 Kommentare

  1. Mywebz
    29. Oktober 2008 um 19:10 Uhr

    Gute Zusammenstellung der Vor- und Nachteile!
    Auch die Beispielseiten sind sehr interessant, teilweise echt beeindruckend!

    Mywebzs letzter Beitrag..Blogparade: Eure Lieblingsblogs / Wer liest was?

Trackbacks/Pingbacks