Colorful?! – Retro and Grunge

  • von Lennart Prange

booma Zurück in die Zukunft? Ja aber natürlich, wieso nicht. Genau das werdet Ihr sagen, wenn ihr diese 15 herausragenden Arbeiten bestaunt habt, die wir für euch gesammelt haben.

Ihr werdet wahrscheinlich im laufe der letzten Monate öfters mal über ein paar solcher grunge-style Seiten gestolpert sein. Dieser Style ist gerade der absolute Renner im Trendsetterland US und A. Ein Grund für große Firmen genau diesem zu folgen. In unserer Sammlung haben wir einen bekannten Foto-Großkonzern, nämlich Casio, reingenommen, die ihr Casio Exilim Lab im Modestyle designen hat lassen.



Blasse, ausgebleichte Farben sind ein wichtiges Merkmal von Retro und Grunge. Außerdem: zerrissene Papierkanten, Eselsohren, Bänder, Tintenkleckse und manchmal auch „(un)passende“ Gegenstände.

Lasst euch nun von den folgende 15 Werken inspirieren und wer weiß vielleicht blühen die alten Zeiten in nicht all zu ferner Zukunft wieder auf.

Booma Webdesign – http://www.boomawebdesign.com/

booma

Jared Cambell – http://www.jaredcampbell.com/

jared

Megan Fisher – http://www.meaganfisher.com/

megan

Future of Web Apps – http://events.carsonified.com/fowa/2009/miami

fowa

Bridge55 – http://www.bridge55.com/

The Farmer and the Chef – http://www.thefarmerandthechef.com/

Jeff Sarmiento – http://www.jeffsarmiento.com/

Satsu – http://www.satsu.co.uk/

satsu

Fourtyseven Media – http://fortysevenmedia.com/

47

Happy Cog – http://www.happycog.com/

cog

Free People – http://www.freepeople.com/

free

Pixelgraphix – http://pixelgraphix.de/

pixel

Accentue – http://www.accentuateonline.com/

acc

Casio Exilim Lab – http://www.casioexilimlab.com/

casio

Cannibal Queen – http://www.thecannibalqueen.com/

queen

10 Kommentare

  1. OrangeBlue
    22. November 2008 um 23:40 Uhr

    Yeah, wie heißt es doch so schön immer : “Back to the Roots”

  2. Lennart Prange
    22. November 2008 um 23:47 Uhr

    Sehr coole Auswahl!

  3. Martin
    23. November 2008 um 00:29 Uhr

    “Blasse, ausgebleichte Farben sind ein wichtiges Merkmal von Retro und Grunge.”

    Sorry, aber meiner Meinung nach ist dieser Satz totaler Quark. Ein Grunge Design brilliert doch eben oft durch die Highlights mit einer kräftigen Farbe. Grunge kann man eher mit einen dirty-Look vergleichen.

    Für viele sicher Ansichtssache.

    Martins letzter Beitrag..Dhruv Raniga

  4. Sebastian Erhardt
    23. November 2008 um 00:53 Uhr

    Hi Martin,
    ich denke das es Ansichtssache ist.
    Nimm einmal moderne Webseiten. Dort werde immer sehr starke Farben benutzt. Natürlich gibt es Solche und Solche aber ich meine, dass die Farbe allgemein blasser sind bzw. kein zu großer Kontrast erzeugt wird.

  5. Martin Rieger
    25. November 2008 um 00:22 Uhr

    Schöne Seiten dabei!
    Es hat sich allerdings ein kleiner Fehler eingeschlichen.
    Die Verlinkung zu http://www.accentuateonline.com/ der Grafik ist nicht korrekt. Schreibfehler.

  6. Marc
    26. November 2008 um 20:06 Uhr

    Grunge Style ist richtig cool 🙂 und Retro gefällt mir eigentlich auch die Kombination hat mich jetzt nicht unbedingt vom Hocker gehauen 😉 aber rein prinzipiell ist es trotzdem ne ganz solide Mischung und sehr ansprechend.

  7. Sebastian Erhardt
    26. November 2008 um 22:37 Uhr

    Danke für den Hinweis 🙂

  8. webstyle
    27. November 2008 um 08:34 Uhr

    Toll, danke für die Anregungen, sowas braucht man immer mal wieder. 🙂

    webstyles letzter Beitrag..Encore Magazine mit Arbeiten von 2004-2008

  9. Daily Blogger
    1. Dezember 2008 um 17:25 Uhr

    schauen scho gut aus, solche Seiten 😉
    Man merkt aber auch in anderen Aspekten des Lebens, dass der Schritt Designtechnisch wieder in die Vergangenheit schweift.
    Autos werden wieder eckiger (siehe Mercedes GLK). Auch in der Mode ist der Schritt zu bemerken 😉
    Trotzdem sind immernoch Kleinigkeiten da, die es früher nicht gab. Ganz genauso, wie etwas früher ausgesehen hat, wird es nichtmehr aussehen. Ein wenig davon abweichen wird es.
    Trotzdem gefällt mir soetwas^^

Trackbacks/Pingbacks