Coole Licht -und Raucheffekte mit Photoshop!

  • von Lennart Prange

Es ist mal wieder Zeit für ein Photoshop Tutorial. Ich habe mich diesmal ein paar Effekten gewidmet, die bestimmt viele interessieren. Lichteffekte sind ja hoch im Kurs und eigentlich auch recht einfach mit Photoshop zu realisieren. Das Tutorial beschreibt jeden Schritt und sollte auch von Anfängern verstanden werden. Viel Spaß damit. Und denkt daran, dass ihr hier Tutorialwünsche äußern könnt.
Da ich nicht häufig Tutorials schreibe, würde ich mich freuen, wenn ihr mir sagt, was ihr noch nicht so gut nachvollziehen könnt und wo ich meine Erklärweise verbessern könnte!

Social Bookmarks, Kommentare oder eine kleine Abstimmung bei Yigg wären wie immer toll :).

Schritt 1

Als erstes braucht ihr ein neues Dokument (strg+n) mit einer Größe von 400px*400px. Die Hintergrundfarbe ist egal. Es geht jetzt darum den “Boden” zu erstellen. Um das einigermaßen glaubwürdig hinzubekommen, braucht ihr das Verlaufswerkzeug. Aktiviert es, und klickt dann oben links auf die kleine Verlaufsminiatur. Der Dialog Verläufe bearbeiten sollte sich öffnen. Wählt den dritten Verlauf (schwarz, weiß). Klickt doppelt auf den linken Farbunterbrecher. Der Farbwähler sollte sich jetzt öffnen. Stellt die Farbe #333333 ein. Bestätigt mit ok und klickt doppelt auf den rechten Farbunterbrecher. Dort stellt ihr dann die Farbe #444444 ein. Bestätigt wieder mit ok. Der Verlauf ist fertig, daher könnt ihr abschließend nochmal mit ok bestätigen.

Schritt 2

Erstellt dann eine neue Ebene. Jetzt nehmt ihr das Auswahlrechteck-Werkzeug und zieht im unteren fünftel des Dokuments eine Auswahl über die gesamte Breite auf. Benutzt dann das Verlaufswerkzeug und zieht in der Auswahl einen Verlauf von oben nach unten. (siehe Bild)

Schritt 3

Jetzt nehmt ihr wieder das Auswahlrechteck-Werkzeug und zieht im Rest des Dokuments eine Auswahl über die gesamte Breite auf. Benutzt dann das Verlaufswerkzeug und zieht in der Auswahl einen Verlauf von oben nach unten. (siehe Bild)

Schritt 4

Puh, der Hintergrund ist fertig. Jetzt braucht ihr ein freigestelltes Objekt, dass ihr auf eine neue Ebene kopiert. Ich habe einen Monitor verwendet. Positioniert das Objekt so, dass es aussieht als würde es auf dem Boden stehen.

Schritt 5

Erstellt eine neue Ebene hinter der des freigestellten Objektes. Dann wählt ihr das Pinselwerkzeug und öffnet den Pinseldialog (F5 / Fenster -> Pinsel). Dort übernehmt ihr die Einstellungen von meinem Bild.

Schritt 6

Im Pinseldialog seid ihr noch nicht fertig. Klickt auf Streuung und übernehmt wieder die Werte von meinem Bild. Jetzt könnt ihr den Dialog schließen.

Schritt 7

Stellt nun sicher, dass die Vordergrundfarbe weiß ist. Dann könnt ihr anfangen an den Rändern des Objektes zu Pinseln. Es sollten Punkte wie auf meinem Bild entstehen.

Schritt 8

Erstellt eine neue Ebene über der des freigestellten Objektes. Jetzt wählt ihr das Pinselwerkzeug, nehmt eine Spitze mit einem durchmesser von 3px und einer Härte von 100% und stellt sicher das im Pinseldialog (F5 / Fenster -> Pinsel) Formeigenschaften aktiviert sind.

Schritt 9

Dann aktiviert ihr das Pfadwerkzeug. Oben links stellt ihr Pfade ein. Dann erstellt ihr einen neuen Pfad an der Seite des Objektes. Schaut einfach mal auf mein Bild. Klickt dann mit der rechten Maustase irgendwo in das Dokument und wählt Pfadkontur füllen aus. In dem Dialog der sich öffnet, stellt ihr Pinsel und Druck simulieren ein. Bestätigt mir ok. Dann könnt ihr auf Return drücken.

Schritt 10

Drückt jetzt doppelt auf die Ebene des Pfades. Die Fülloptionen öffnen sich. Klickt auf Schein nach Außen und spielt ein wenig mit den Einstellungen. Ich habe einfach nichts gemacht.

Schritt 11

Die letzten beiden Schritte könnt ihr nun beliebig häufig wiederholen. So wie es euch gefällt.

Schritt 12

So sieht doch gar nicht so schlecht aus, fehlt aber noch einiges. Erstellt unter der Ebene mit den ganzen Punkten eine neue. Wählt dann das Auswahlellipse-Werkzeug. Dort stellt ihr Weiche Kanten auf 30px ein. Zieht dann eine mittelgroße Auswahl hinter dem Objekt auf.

Schritt 13

Klickt mit der rechten Maustaste in das Dukument und wählt Fläche füllen. Stellt Bei Farbe igendetwas helles ein, weiß ist aber nicht so toll. Ich habe ein helles blau gewählt. Bestätigt mit ok. Jetzt stellt ihr die Deckkraft der Ebene auf 30%.

Schritt 14

Schritt13 könnt ihr jetzt noch 2-3 mal wiederholen. Nur an einer anderen Stelle. Jetzt sind wir fast fertig.

Schritt 15

Erstellt wieder eine neue Ebene. Dann benutzt ihr das Auswahlrechteck-Werkzeug um ein winziges Rechteck aufzuziehen. Das füllt ihr dann mit weiß.

Schritt 16

Jetzt braucht ihr eine Art Rauch. Dafür aktiviert ihr das Wischfinger Werkzeug. Stellt oben eine Stärke von 70% und eine Pinselgröße von 3px ein. Jetzt könnt ihr mit gedrückter Maustaste das Rechteck verwischen.

Schritt 17

Schiebt den Rauch nun irgendwo unter das Objekt. Es sollte nur noch ein wenig zu sehen sein. Dann wiederholt ihr die letzten beiden Schritte mehrmals.

Fertig!!

Ich hoffe, dass euch das Ergebnis gefällt. Viel Spaß damit.
Außerdem möchte ich noch meine Inspirationsquelle erwähnen. http://www.surefiremedia.co.uk/

Die fertige *.psd

Leider kann ich euch den Monitor nicht zur Verfügung stellen. In der psd Datei ist er deshalb mit einem Verlauf überlagert.
Haftungshinweis / Nutzungsbedingungen
Ich übernehme keinerlei Haftung für Schäden die im Zusammenhang mit der Nutzung / Download der nachfolgenden Datei/en entstehen. Die kommerzielle Nutzung ist nur mit Zustimmung des Urhebers erlaubt. Die Datei/en darf/dürfen nur zu Download angeboten werden oder in irgendeiner anderen Weise verbreitet werden, wenn eine ausdrückliche und schriftliche Erlaubnis des Autors vorliegt. Mit dem Download bestätigen Sie, dass Sie die Nutzungsbedingungen und den Haftungshinweis gelesen und akzeptiert haben.

10 Kommentare

  1. OrangeBlue
    27. August 2008 um 15:43 Uhr

    Schönes Tut, Danke !

  2. NeX
    27. August 2008 um 19:29 Uhr

    Sehr Gut! danke!

  3. Marvin
    28. August 2008 um 07:54 Uhr

    netter effekt und gute erklärung. so muss das sein 😉

    Marvins letzter Beitrag..Einfaches CSS Layout erstellen

  4. Lennart Prange
    28. August 2008 um 14:50 Uhr

    Danke 🙂 Bisher können ja anscheinend alle das Tutorial gut verstehen. Das freut mich 🙂

  5. Mustafa
    23. Oktober 2008 um 01:34 Uhr

    tolle tut, dankeee!

  6. Lhiannon
    14. Dezember 2008 um 20:37 Uhr

    Hallo Lennart!
    Eine super Seite hast du!

    Habe leider ein Problem mit dem Tutorial. Schritt 8 sieht nicht so aus wie bei dir (also verblassen an beide Seiten fehlt bei mir).
    Könntest du mir eventuell deine Formeigenschaftseinstellung mailen?
    Vielleicht liegt es daran. Ich habe nur leichte Punkte. *hm

    Liebe Grüße
    Lhiannon

  7. condigger
    6. Juni 2009 um 12:31 Uhr

    Hallo, erstmal THX für dieses coole tuto … und auch alle anderen. Allerdings hänge ich irgendwie bei Schritt 8. Auch wenn ich Formeigenschaften aktiviere wird mein strich zu den Enden hin nicht schmaler. =(
    Liegt es vielleicht an den verschiedenen Photoshop-Versionen? Bei mir heißt manches anders … ich arbeite mit Photoshop 7. ^^

    • Lennart Prange
      6. Juni 2009 um 12:37 Uhr

      Uff, was bei Photoshop 7 passiert kann ich leider überhaupt nicht einschätzen. Sorry. Vielleicht hast du vergessen Druck simulieren zu aktivieren (Schritt 9)?

  8. Christian
    17. August 2009 um 22:03 Uhr

    Ist wirklich cool.Danke schön!!!

Trackbacks/Pingbacks