Kennt eure Zielgruppe für eine bessere Website!

  • von Lennart Prange

An der Konzeption hängt alles. Ist sie schlecht, wird die Website schlecht, ist sie gut, ist der wichtigste Grundstein für eine erfolgreiche Website gelegt. Der wichtigste Punkt in der Konzeption ist es, seine Zielgruppe genau zu kennen. Darauf baut sicher der restliche Teil auf.
Fast jede Internetseite hat eine Zielgruppe. daswebdesignblog beispielsweise richtet sich hauptsächlich an Menschen die etwas mit Webdesign zu tun haben. Alle anderen sind aber natürlich auch herzlich willkommen. In diesem Beitrag erkläre ich, warum es enorm wichtig ist, seine Zielgruppe möglichst genau zu kennen.

  • Der Zielgruppe muss das Design gefallen
    Das Design muss natürlich auf die Zielgruppe abgestimmt sein, damit diese sich dort möglichst wohl fühlt. Sind die Zielgruppe zum Beispiel Business Leute ist ein nüchternes und klares Design wohl die richtige Wahl. Wenn man jugendliche erreichen will muss man versuchen, die Seite möglichst modern aussehen zu lassen.
  • Technologien
    Es gibt im Internet viele Technologien und bei einigen sollte man mit dem Einsatz vorsichtig sein. Flash ist ein solcher Kandidat. Man sollte wissen, ob die Zielgruppe zu 99% dieses Plugin installiert hat. Sonst ist der Einsatz einer solchen Technologie recht risikoreich. Da man Javascript ausstellen kann, gehört es auch da dazu.
  • Funktionen
    Je nach Zielgruppe sollte die Seite auch bestimmte Funktionen haben. Man könnte zum Beispiel eine Vorlesefunktion einbauen, wenn man weiß, dass die Zielgruppe häufig Probleme mit den Augen hat.
    Wenn man weiß, dass die Nutzer hauptsächlich Internet-Anfänger sind, wäre eine Hilfe nicht schlecht.
  • Barrierefreiheit
    Wenn man weiß, dass die Nutzer zum großen Teil körperlich beeinträchtigt sind, ist es wichtig das die Seite barrierenfrei ist.

Warum muss man die Zielgruppe noch kennen?
Vielleicht hab ich ja was vergessen? Dann lasst es mich wissen. Die Kommentarfunktion findet ihr weiter unten ;).

4 Kommentare

  1. NeX
    4. August 2008 um 15:03 Uhr

    Sehr schöner Artikel!, weiter so :).

  2. Lennart Prange
    4. August 2008 um 15:58 Uhr

    Danke. Schön, dass hier wieder aktiv wirst.

  3. NeX
    4. August 2008 um 20:17 Uhr

    Immer wieder doch, ist ja auch lehrreich!

  4. Janus
    13. August 2008 um 17:47 Uhr

    Da kann ich mich meinem Vorredner nur anschließen.
    Viel zu wenige beachten diesen Punkt 🙁 Aber mit der Serie hier, an eigentlich selbstverständlichen Vorgängen und Planungen, werden es hoffentlich weniger…